15/03/16: "Die Hungrige Made" oder "Die Kunst der Bildinterpretation"

Mikroskopieren ist das Einfachste der Welt!

Das glauben viele: schnell eine Probe ins Mikroskop schieben, den Aufnahmeknopf drücken. Und schon sind die wahrheitsgetreuen Bilder fertig!

Ganz so einfach ist es aber nicht. Denn auch Bilder können lügen, wenn die Interpretation fehlerhaft ist. Dies gilt insbesondere für Bilder aus Elektronenmikroskopen, die uns das Eintauchen in faszinierende - und zugleich fremde - Mikrowelten ermöglichen.

Unser Fazit: um falsche Schlussfolgerungen zu vermeiden sind gerade hier Expertise, Erfahrung und Geduld zwingend nötig.

PS: Das hier ist keine hungrige Made, sondern das ein Gelenk eines Blattlaus-Fühlers! Gut, dass wir aufgepasst haben…..

laus-made

strucTEM NEWS